Unsere Bücherwelt

Daniela und Nicole von Unsere Bücherwelt gehören inzwischen zu meinem festen Bloggerstamm und ich freue mich, dass sie sich die Zeit genommen haben, meine Fragen zu beantworten 🙂 Die beiden habe ich durch Zufall auf der LBM 2017 kennenlernen dürfen, weil ich sie ganz frech angequatscht habe, ob sie eine von unseren More than Words Goodiebags haben wollen. Genug gequatscht 😀 Hier kommen meine Fragen und ihre Antworten:

  1. Wenn du mies drauf bist, es dir nicht gut geht, du down bist – gibt es etwas, was du machst um dich aufzuheitern? (z.B. Schoki essen etc.)

Daniela: Hmmmm, sehr schwierig … wenn ich schlecht drauf bin, brauche ich in der Regel mal etwas Ruhe und Zeit für mich. Meistens geht es mir nicht gut, wenn ich zu wenig geschlafen habe (weniger als 8-10 Stunden 🙂 ) oder hungrig bin ;-). Ansonsten gehöre ich eher zu den Leuten die sagen: „Kann ich es ändern? Nein …! Okay, dann ist es eben so!“

Nicole: Schokolade würde mir da nicht helfen, da ich quasi abhängig von der Substanz bin und somit immun 😉 Ohne ein Snickers in der Tasche verlasse ich ungern das Haus!

Wenn es mir schlecht geht, bin ich eher der Typ, der in sein Schneckenhaus kriecht und sich selbst bemitleidet. Aufheitern kann mich da nur gute Gesellschaft in Form meiner Freunde, die mich kennen und so lange nerven, bis ich kapituliere und wieder gute Laune bekomme.

  2. Vampir, Dämon, Fee etc.? Was wärst du lieber und mit welcher besonderen Eigenschaft?

Daniela: Ich glaube ich wäre gerne ein Engel (nicht im religiösen Sinne) oder ein Gestaltwandler-Drache. Ich stelle es mir unwahrscheinlich schön vor, über die Welt zu fliegen und alles aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen. Die Freiheit, um aus dem Alltag zu entfliehen, wäre für mich eine beeindruckende Eigenschaft. Zusätzlich verbinde ich mit dieser Wunschdarstellung, eine unwahrscheinliche Kraft und Ausdauer, die in vielen Lebenslagen sehr von Vorteil ist.

Nicole: ich wäre ganz klar gerne ein Vampir! Ich liebe die Serie „Buffy – im Bann der Dämonen“ und bin ein riesiger Spike-Fan! Die Stärke des Vampirs und gleichzeitige Schwäche, die er der Vampirjägerin entgegen bringt, hat es mir angetan. Zudem bin ich auch ein Nachtmensch, also passt das. 😉 Da ich außerdem ein großer Edward-Fan bin und NEUGIER meine größte Schwäche ist, wäre seine Eigenschaft, das Gedankenlesen, auch die Eigenschaft, die ich am Interessantesten finden würde! In die Köpfe der anderen blicken zu können, zu erfahren was sie denken … ja, das wäre was! 😉

  1. Wenn du in ein Buch hineinhüpfen dürftest, um die Geschichte als Hauptprota zu durchleben, welches wäre es?

Daniela: Während für Nicole die Fragen „einfach“ sind :-), muss ich ganz schön überlegen, denn auch bei dieser Frage, wären von meiner Seite so viele Antworten möglich, da mich schon so einige Protas überrascht und fasziniert haben.

Im Fantasy Bereich wäre es z.B. Kate Daniels aus Stadt der Finsternis von Ilona Andrews. Sie ist unwahrscheinlich stark und steht für das ein, was sie möchte. Im Bereich Jugend-Fantasy, wäre es aus einer meiner Lieblingsreihen Rosemarie Hathaway von Richelle Mead, denn Rose entwickelt sich in dieser Serie von einem naiven Mädchen zu einer verantwortungsbewussten jungen Frau. In Erinnerung ist mir auch noch von Emily Bold die Hauptprotagonistin Laurel geblieben. In Lichtblaue Sommernächte erfährt man sofort, dass sie sterben wird (was ich natürlich nicht möchte), aber wie Laurel diesen Weg mit ihrer Familie und Freunden geht, ist schon sehr beeindruckenden.

Nicole: Die Frage ist einfach! Da die „MondLichtSaga“ von Marah Woolf meine Lieblings-Jugend-Fantasy-Serie ist, wäre ich gerne Emma! Ich würde liebend gerne in Schottland leben, all ihre Höhen und Tiefen mit Calum bestehen, ne Menge Abenteuer erleben, in das Elfenreich Leylin reisen, eine magische Schule in Avallach besuchen und das Element Wasser von einer anderen Seite kennen lerne! …. ach, das wär‘ schön … 😉

Vinya – ich muss ja gestehen, dass ich die MondLichtSaga verschlungen habe <3